Kantorei St. Stephan

Herzlich Willkommen auf den Seiten der Kantorei St. Stephan.

Hier können Sie mehr über uns erfahren, schauen Sie sich um und bis bald bei einer Veranstaltung von uns.

Brief der Kantorin zur aktuellen Lage

Liebe Mitglieder der Kantorei St. Stephan,

unseren Kontakt, das gemeinsames Singen, Arbeiten, Lachen, Weinen und Feiern vermisse ich sehr.

Bis auf weiteres werden keine Proben möglich sein. Ich persönlich hoffe auf einen Probenstart im September 2020, aber auch das müssen wir nach Entwicklung der Lage entscheiden.

Ich will Sie heute darüber informieren, wie es bei uns weitergehen könnte. Nach langen Gesprächen mit dem Theater im Gärtnerviertel wurde nun auch unser Projekt im Herbst mit der „Johanna“ ein Jahr weitergeschoben. Die Idee ist, nächstes Jahr die ausgefallenen Jubiläumsveranstaltungen nachzuholen - und zwar in der angedachten Reihenfolge beginnend mit dem Oratorium „Paulus“ in der Passionszeit 2021.

Schön wäre, wenn wir bereits mit dem Weihnachtskonzert und der Einweihung der Chororgel noch in diesem Jahr starten könnten.

In 2021 wäre zusätzlich wieder eine Bachkantate am Reformationstag in der Erlöserkirche dran. Diejenigen, die beim Theater nicht mitmachen können oder möchten, sind herzlich eingeladen jeweils Mittwoch um 20 Uhr mit Marketa Schley Reindlova eine Bachkantate für den Reformationstag zu erarbeiten.

Kommenden Sonntag können wir wieder Gottesdienste feiern. Der Kirchenvorstand St. Stephan hat dafür mit den Hauptamtlichen ein aufwändiges Sicherheitskonzept entwickelt, das wir in den nächsten Wochen austesten werden. Wir haben gemeinsam entschieden, zunächst - auch nicht in kleiner Besetzung  - chorisch auf der Empore zu singen.

Parallel zu unseren Gottesdiensten in St. Stephan können weiterhin unsere musikalisch-geistlichen Andachten auf der Internetseite abgerufen werden.

Eine kleine Vorschau ist mir noch wichtig:

Am 3. und 4. Oktober werden wir in drei Gruppen mit jeweils einem Gottesdienst die Konfirmationsfeier nachholen. Ich möchte gerne jeden der drei Gottesdienste, wenn es bis dahin möglich sein sollte, mit einem Chor ausgestalten und würde ggf. auf Sie/Euch zukommen, bei einem der Gottesdienste mitzuwirken.

Ich wünsche Ihnen und Euch allen eine gute Zeit bis zum Wiedersehen.

Herzlichst, Ihre/ Eure Ingrid